Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Haltbarkeit von Maischen
von: Bernd am 12.Feb.2017 17:03:34
Region: EU

Ist vielleicht schon diskutiert worden... bei mir ist es so, ich habe einige Obst-Maischen (je 5 L) aus 2016 aus Zeitgründen bisher nicht brennen können.

Die wurden nach abgeschlossener Gärung in passende Behälter (hatte mir dicht verschließbare 5-L-Kanister von destilliertem Wasser besorgt) abgefüllt und seitdem im Keller eingelagert.

Das steht ja nun schon eine Weile. Geht das klar, oder womit ist zu rechnen? Verlieren sie an Geschmack, Brennpotential etc.?
Ich kann nur sagen, keinerlei Maische ist umgegangen, da steril abgefüllt und gelagert.
Antwort schreiben

    
 RE: Haltbarkeit von Maischen
von: burner am 13.Feb.2017 17:57:46
Region: southeast

ist doch ganz einfach: Wenn Geruch und Geschmack i.O. dann brennen.
Wenn nicht, Kompost.

Gruß

Burner
Antwort schreiben

    
 RE: Haltbarkeit von Maischen
von: Der Chris vom platten Land am 14.Feb.2017 09:25:38
Region: Niederrhein

Um das wirklich beurteilen zu können musst du erstmal was dazu sagen wie du die Maische angesetzt hast und viel wichtiger: wie viel Alkohol sie enthält.
Generell gilt: hochgradige Maischen halten immer länger als solche mit niedrigem Alkoholgehalt.

Gruß Chris
Antwort schreiben

        
 RE: Haltbarkeit von Maischen
von: Burner am 15.Feb.2017 12:18:01
Region: southeast

Hmmm..... das glaube ich nicht, Tim.
Prinzipiell hat der platte Chris schon recht, hochgradige Maischen halten länger. Aaaaber:
1. Wenn die Maische gut riecht (nicht sauer, nicht nach Essig)
2. Wenn die Maische gut schmeckt (herb darf sie sein, aber eben nicht sauer, essigartig)
3. Wenn optisch i.O. (kein Schimmel, wobei manche hier Kahmhefe abtupfen, und brennen. Ich nicht, die kommt weg)

kannst Du die Maische brennen. Was wäre der Hinderungsgrund?

Gruß

Burner

Antwort schreiben

            
 RE: Haltbarkeit von Maischen
von: Bernd am 15.Feb.2017 22:26:13
Region: EU

Ich möchte mal dazu sagen, dass ich die Alkoholmessung in einer vergorenen Maische noch nie zuverlässig hinbekommen habe.

Ich verlasse mich deshalb lieber auf die üblichen Rezepte und Vorgehensempfehlungen. Messungen mache ich lieber im Brand mit dem Alkoholmeter, das ist zumindest zuverlässig.

Meiner Meinung nach sollte die Maische optisch und geschmacklich-sensorisch noch stimmen. Die Frage der Haltbarkeit generell ist aber eine andere...

Ich könnte ja fragen, hat mal jemand eine "vergessene Maische" aus Opas Keller gebrannt? -)
Antwort schreiben

                
 RE: Haltbarkeit von Maischen
von: Burner am 07.Mär.2017 12:40:20
Region: southeast

Mal ne Frage, was für ein Haar in der Suppe suchst Du denn?

Du hast doch alle Anworten bekommen, die Du benötigst:
Hochgradige Maischen halten länger.
Niedrigprozentige Maischen verderben eher.

Da Du selber eingemaischt hast, musst Du doch am besten wissen, wie viel Alkohol drin ist.

Schmeckts gut, brenn es.
Schmeckts net gut, lass es.

Was soll der Käse mit Opas Keller? Ich hab auch schon eine Johanisbeermaische über ein Jahr stehen gehabt. Ich zuckere aber generell auf, deswegen war das eine "hochgradige" Maische.

Du schreibst: Die Frage der Haltbarkeit ist aber generell eine Andere.... versteh nicht was Du damit sagen willst.

Gruß

Burner
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl