Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Destillat untersuchen lassen
von: Marcel am 23.Nov.2017 21:18:29
Region: Salzburg

Hallo liebe Community,

wie lasst ihr oder wo oder wie euer selbst erzeugtes Destilat testen? Ich meine man brennt nach Besten Erfahrungen und Gewissen aber was ist wenn etwas schief geht zum Beispiel Vorlauf nichtgenug getrennt oder zu viel Nachlauf mit Fuselölen, oder sogar Metalle Kunststoffe die sich während der Destilation gelöst haben und nun im Brand sind, dass will man ja nicht trinken aber herausfinden kann man es auch nicht oder wie macht ihr das um euch sicher zu sein dass das eigene Produkt hochwertig ist und nicht Lebensgefährlich vielen dank für alle infos
Antwort schreiben

    
 RE: Destillat untersuchen lassen
von: Zoll am 24.Nov.2017 09:00:53
Region: Zollgrenzbezirk

Ich gebe das immer beim Zoll ab und erkläre denen, was in der Nacht vorher fabriziert wurde, und die testen das dann für mich.
Es will ja niemand, dass gesundheitsschädliche Stoffe in Umlauf gebracht werden. :)
(Achtung, Ironie :)
Antwort schreiben

    
 RE: Destillat untersuchen lassen
von: aragones am 24.Nov.2017 10:05:42
Region: musterländle

.. es gibt Firmen die bieten entsprechende chemische Untersuchungen gegen Geld an.

Z.B.
C. Schliessmann Kellerei-Chemie GmbH & Co.KG

Antwort schreiben

        
 RE: Destillat untersuchen lassen
von: Schnapsgimpel am 24.Nov.2017 12:03:55
Region: Mostviertel

Hallo, ich mache es so: sehen, riechen, schmecken. Wenn es grauslich ist, wegschütten. Glaube, wenn sauber gemaischt, sorgfältig gebrannt, dann ist unser Zeug um vieles besser, als wir im Supermarkt bekommen. Das heißt, das Buch studieren und sich so gut wie möglich daran halten. Hab noch nie was testen lassen und bin trotzdem nicht blind und vergiftet. Aber ich versteh dich, ging mir am Anfang genauso. Nur Mut!
Antwort schreiben

    
 RE: Destillat untersuchen lassen
von: Burner am 24.Nov.2017 13:34:00
Region: southeast

Es gibt schon teure, umfangreiche Tests.

Z.B. Vorlaufabtrenntest nach Piper, oder den Cyanid Test von Schliessmann.

Reinige Deine Anlage, wie im Buch und hier oft beschrieben.

Brenne und trenne ab, wie hier und im Buch oft beschrieben, und Du bist auf der ziemlich sicheren Seite.
Natürlich ist auch dieses Forum voller Binsenweisheiten bzgl. Vorlauf, Nachlauf, Methanol, Ethylcarbamat usw.
Mit ein wenig gesunden Menschenverstand findet man die stichhaltigen und schlüssigen Beiträge schon raus.

Und wenn du spezifischer fragst: Ich hab Anlage soundso mit den und den Materialien, wird Dir auch geholfen:

Auf so pauschale Anfragen kann auch nur pauschal geantwortet werden.
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl