Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Ananas Brand
von: Hollyday am 01.Dez.2017 21:53:09
Region: Niedersachsen

Hallo
Hat jemand Erfahrung mit Ananas Brand?
Wäre über Tips und Tricks dankbar.
Brenne gerne außergewöhnliches.
Bananen Orangen Stachelbeeren Feigen und Co.
Funktioniert alles sehr gut und sind echt lecker wenn man paar Sachen beachtet und Geduld hat zum tüfteln. Heute gab es Ananas im laden . Da hab ich gleich mal 20kg gekauft. Denke mal geschält sind es so gut 15kg.
Frage ist Wasser zucker Verhältnis.
Danke schön mal für eure Hilfe!!
Antwort schreiben

    
 RE: Ananas Brand
von: Hollyday am 03.Dez.2017 00:26:46
Region: Niedersachsen

Ok...
Schade das keiner in dieser Hinsicht Erfahrung hat. Jetzt geht es halt über zum probieren. Habe die geschälte Ananas durch die Obst quätsche gejagt und mit 3l reinen Ananas Saft aufgefüllt und 2l wasser. Der Ph wert liegt jetzt bei 2.9. 4 Esslöffel Turbo Hefe für Obst dazu gegeben. Nach einer Stunde fing es an zu gähren. Mal schauen wie lange es gährt. Wenn es in 2 tagen weniger wird gebe ich noch 1kg Zucker dazu. Bei Interesse anderer Personen gebe ich gerne weiter Infos zu den Thema.
Antwort schreiben

        
 RE: Ananas Brand
von: Speedy am 03.Dez.2017 20:23:36
Region: im Brennkessel

Das Wasser/Zucker Verhältnis kannst du dir selbst ausrechnen wenn du dir die Beiträge vom Wo in diesem Thread durchliest: http://schnapsbrennen.at/diskussion/20170825215753-01-01-02-01-02.html#20170825215753-01-01-02-01-02

Oder in die Suchfunktion 1.245 eingeben.
Antwort schreiben

            
 RE: Ananas Brand
von: Kupferstecher am 03.Dez.2017 20:39:00
Region: Bergland

Ich würde den ganzen Brei mit soviel Wasser bedecken, dass nichts mehr über der Wasseroberfläche liegt. Dann würde ich 2kg Zucker zugeben, um die Gährung zu starten. Im Zweifel lege ich dann noch 2 x 2kg nach, du kannst im Prinzip den Zucker der Frucht vernachlässigen bei Einsatz von Turbohefe.
Antwort schreiben

                
 RE: Ananas Brand
von: Hollyday am 04.Dez.2017 10:38:04
Region: Niedersachsen

Danke Speedy für den Tip! Wo ist ein echtes rechen Genie!! Dachte nur vielleicht hat es jemand schon gemacht und hat zusätzlich noch Tips. Bin der Meinung das man nicht immer alles mit Formeln lösen kann. Bekomme regelmäßig Grappa aus Griechenland von Freunden. Die alten Opis haben noch nie was berechnet und brennen nur nach Erfahrung. Ich selber wurde auch durch uhr/Großvater ans brennen gebracht. Die haben auch nie berechnet was und wie. Alles durch tüfteln und probieren gelernt.
Kupferstecher... meinst du nicht das es etwas viel Zucker ist was du da empfehlen tust..... insgesamt 6kg ....
Antwort schreiben

                    
 RE: Ananas Brand
von: Burner am 04.Dez.2017 12:43:49
Region: southeast

Ich habe schon mal einen Ananas Brand gemacht. Habe nach dem Gären noch eine Ananas gekauft und die im Aromakorb postiert.

Ein Geschmackswunder ist es nicht geworden. Also, war nicht schlecht, aber von der Ananas ist halt nur wenig rübergekommen.

Ich habe dann auf Eichenchips die in Rotwein waren gelagert, und muss sagen, danach hätte es alles sein können.
Der Ananas Eigengeschmack war fast nicht da, dafür ein leichtes Rotwein Holz Aroma.
Mache ich nicht mehr.
Ich hab jetzt aktuell eine Pfirsichmaische (schmeckt sehr gut) eine Erdbeermaische (auch nicht schlecht) und Zwetschgen.

Da schmeckt bei allen 3 Sorten die Maische besser, wie damals die Ananasmaische.
Antwort schreiben

                    
 RE: Ananas Brand
von: Kupferstecher am 04.Dez.2017 18:45:12
Region: Bergland

Ich dachte, du setzt jetzt die 20kg zu einer Maische an. Dann sind 6 kg nicht zu viel. Ich hab den Fruchtzucker ignoriert - vielleicht würden auch 5kg genügen.
Antwort schreiben

                        
 RE: Ananas Brand
von: Hollyday am 09.Dez.2017 00:52:59
Region: Niedersachsen

Soo
Habe heute gebrannt.
Maische wie oben beschrieben.
Habe den fruchrtkuchen mit in die Destille gegeben. Es kam mit 70% zum Anfang raus. Nach 3l habe ich aufgehört und den Rest unter nachlauf verbucht da der intensive Ananas Duft rapide nachgelassen hat. Ich bin sehr positiv überrascht wie intensiv es nach Ananas riecht. Wenn es nur annähernd so gut schmeckt wie riecht wird es nicht das letzte mal sein das ich Ananas brenne :-))
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl