Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Franky am 03.Dez.2017 16:43:20
Region: HH

Hallo,
ich habe eine Destille aus einem Schnellkochtopf gebaut. Allerdings gibt die Fissler-Dichtung einen Gummiegeruch- und geschmack ab.

Daher bin ich am überlegen, was ich jetzt mache. Neuer Topf (welcher?) oder die Dichtung ersetzten.

Ein neuer Originaler wird wohl das selbe Problem haben.

Daher bin ich am überlegen einen Schlauch zu benutzen. Ist ein Silikonschlauch okay? Oder muss es unbedingt PTFE sein?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann vllt. sogar direkt einen empfehlen?

Mein aktueller hat einen Ø von ca. 15 mm.

Danke schon mal!

Antwort schreiben

    
 Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Mike am 03.Dez.2017 17:51:48
Region: Im Wald

Hallo,

das ist hier unendlich oft durchgekauft worden. Die Suche wird mehr als genug ausspucken. Am Ende musst Du selbst entscheiden. Richtig harte Fakten habe ich bisher keine gefunden. EPDM scheint auch ein guter Kandidat zu sein.
Antwort schreiben

        
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Franky am 07.Dez.2017 19:24:39
Region: HH

Ja, das ist mir bewusst. Nur leider habe ich nicht eine einzige, vernünftige Lösung gefunden.

Ich bin hin und her gerissen, mir so einen "PTFE Teflon Rundstab Länge 100mm Durchschnitt Ø 10 mm bis 100 mm" zu kaufen.

Preis bei der gewünschten Länge liegt bei ca. 12€.

Meine Gedanke mit der Frage war, dass sich evt. jemand findet der vor dem selben Problem stand und mit seine Lösung nennen kann.

Vllt. kann mir ja jemand etawas zu dem Teflon Rundstab (oder allegemein Teflon) sagen. Vor allem der Biegefähigkeit. Lässt er sich zu einem Kreis formen und dichtet zuverlässig ab?

Danke!
Antwort schreiben

            
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: der wo am 07.Dez.2017 21:28:53
Region: da wer

Teflon ist viel zu hart. Egal ob Schlauch oder Rundstab. Ich hab beides zu Hause. Und die beiden Enden sauber und dicht zusammenfügen, ist halt auch nicht machbar wahrscheinlich.
Tut mir leid, du musst wohl einen anderen Topf nehmen.
Antwort schreiben

                
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Mike am 08.Dez.2017 09:39:08
Region: Im Wald

Vergiss Rundmaterial. Du kannst problemlos 3 mm PTFE Rundmaterial spanend bearbeiten. Als Dichtung ist das vollkommen ungeeignet. Der Schnellkochtopf ist halt keine so gute Lösung, auch wenn es zunächst sehr praktisch erscheint.
Antwort schreiben

                    
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Franky am 08.Dez.2017 17:52:46
Region: HH

Habe mir jetzt einen Silikonschlauch mit Lebensmittelzertifikat besorgt. Wird schon nicht so schlimm sein und allemal besser als die originale Gummiedichtung.

Wenn ich mich dann bisschen "eingebrannt" habe, werde ich ggf. auf einen anderen Topf umsteigen und darauf achten, kein Silikon zu verwenden.
Antwort schreiben

                        
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: der wo am 09.Dez.2017 19:03:56
Region: da wer

Wäre schön, wenn du uns dann schreibst, ob und wie du es mit dem Schlauch dichtbekommen hast.
Antwort schreiben

                            
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: IchBinsNur am 10.Dez.2017 13:03:03
Region: Nord-Süd

MoinMoin

Ich habe das mit dem Schlauch mal Probiert und zwar habe ich zwei gekauft, der eine passte
genau in den anderen, denn großen habe ich dann auf länge geschnitten und ein Stück von dem
kleinen als Steckverbindung genommen, das ganze habe ich mit Silikon verklebt und dann mit
Teflonband stram umwickelt.
Die meinungen hier über Silikon haben dann aber dazu geführt, das ich das ganze verworfen
habe,dicht war es aber.
Alternativ habe ich mal an Baumwollstoff, getränkt in Wasser-Mehl mischung gedacht,hatte
das mal irgendwo bei Youtube gesehen, da war es allerdings ein Tuch.

Lg.
Antwort schreiben

                                
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: der wo am 10.Dez.2017 22:11:52
Region: da wer

Najagut, geklebt funktioniert natürlich. Aber Silikonkleber ist halt schon nochmal grenzwertiger als Silikonschlauch. Da kann er auch gleich bei seiner Gummidichtung bleiben.
Antwort schreiben

                                    
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: IchBinsNur am 11.Dez.2017 12:09:28
Region: Nord-Süd

Hallo Wo

Das war auch Silikon kein Kleber!!, man liest eigentlich immer, das Silikon nicht auf Silikon
hält, aber Silikon auf Silikonschlauch scheint zu gehen, oder der Silikonschlauch ist gar nicht
aus Silikon :-) wer weiß das schon, gekauft habe ich ihn als Silikonschlauch, aber wie gesagt
auch schnell verworfen.
Ich würde Franky empfehlen, fang einfach noch mal von vorne an, neuen Topf neues Glück :-)
Das ist ein Hobby, da bezahlt man schon mal Lehrgeld.

Lg.
Antwort schreiben

                                        
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: der wo am 11.Dez.2017 18:49:43
Region: da wer

Auch ich meinte nicht Silikonkleber, sondern 1k-Silikon.
Nur mal so als Hinweis, wie die Lebensmitteltauglichkeit von Silikonmassen überprüft wird: ZB bei Ottoseal S 27, indem die Silikonmasse in Schalen gespritzt wurde, 14 Tage ausgehärtet und gelüftet wurde, und dann Butter, Käse und Speck 18 Stunden darauf gelegt wurde. Dann ins Analyselabor damit, oder? Nein quatsch, der Praktikant musste das essen und hat nichts feststellen können, das ist alles.
http://www.otto-chemie.de/!product-i18n-download/138/ec89c1f6896ece4c6efe49fd0c6718b6
Antwort schreiben

                                            
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: IchBinsNur am 12.Dez.2017 09:01:38
Region: Nord-Süd

Hallo Wo
Wobei man aber auch sagen muss, Butter ist schon heftig, willst du deinen Nachbahrn ärgern und er hat
ein Flachdach, schmeiß einfach ein stück Butter rauf.
Bitumen in den Haaren, einfach ein Stück Butter mit in die Dusche, ist gang und gebe und geht auch sehr
gut.

Oder auch Silikon, ich habe als Dachdecker einmal ein stück Silikon auf einem Flachdach gefunden,das
war regelrecht durchgesackt, das hatte ich so noch nicht gesehen, ich wuste wohl das frisches Silikon
und Bitumen nicht zusammen kommen darf, das Silikon ( Transparent) wird gelb und Bitumen verflüssigt
sich, was ich aber gefunden hatte, war eine vorher ausgehärtete Wurst, die wohl jemand aufs Dach
geworfen hatte.


Lg.
Antwort schreiben

                                            
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Mike am 12.Dez.2017 10:35:46
Region: Im Wald

"Dann ins Analyselabor damit, oder? Nein quatsch, der Praktikant musste das essen und hat nichts feststellen können, das ist alles. "

Das ist kein faires Urteil. Beauftragt war ausdrücklich eine sensorische ("organoleptische") Prüfung. Den Thread auf Homedistiller kennst Du ja sicher. Ich habe mir die 100+ Seiten der dort verlinkten Studie nicht angesehen. Interessant fand ich den Hinweis, dass wohl Silikone aus älteren Säulen der Chromatographen ausbluten können.

Ich persönlich würde als letztes Wort die Praxis der Hersteller von Destillen nehmen. Welche Dichtungen verwenden die an der Einfüllöffnung? Vielleicht schreibe ich mal einen an.

Ich habe mal Prüfgeräte für ein Materialprüflabor gebaut, die Teile für die Autoindustrie getestet haben. Eines muss man denen lassen: Die haben sehr genau gearbeitet, und die Auflagen der Industrie waren auch streng. Ich würde daher wohl ein gutes Gefühl haben, wenn ein Hersteller von großen Destillen im mittleren fünfstelligen Bereich das Material X verwendet.
Antwort schreiben

                                                
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: IchBinsNur am 12.Dez.2017 15:21:32
Region: Nord-Süd

MoinMoin
Hier vielleicht noch eine Alternative zum Bau einer Dichtung, diese Seite Googeln: Gonimsami.com
dann gleich wieder Übersetzen lassen und auf der Übersetzten Seite ganz rechts ziemlich weit unten,
da steht : Dichtung aus PTFE
das mal anklicken und lesen, gibt auch Bilder dazu,sicher nicht überall anwendbar, aber vielleicht
passt es ja bei dem einen oder anderen doch, interessant finde ich auch, selbst die Jungs aus dem
Osten machen sich gedanken über Silikon.

Lg.
Antwort schreiben

                                                    
 RE: Schnellkochtopf Destille - PTFE/Silikon-Dichtung aus Schlauch?
von: Mike am 12.Dez.2017 21:03:39
Region: Im Wald

Der Google Übersetzer macht wirklich Spaß. Immerhin versteht man das meiste auf Anhieb.

Ich finde inzwischen die von mir am Anfang so verachtete Lösung mit dem Teflonband recht gut. Klar, professionell sieht anders aus. Aber es tut seinen Zweck, hält gut und lässt sich problemlos ersetzen.
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl