Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Zuviel Hefe?
von: Dale am 29.Mai.2018 13:13:15
Region: Walde

Hallo

Was passiert wenn man zuviel bzw zuwenig Hefe Turbohefe verwendet?

Mfg

Antwort schreiben

    
 RE: Zuviel Hefe?
von: baerbeli am 02.Jun.2018 11:43:12
Region: Mosel

Moin,

ich nehme die Frage mal ernst. Zuviel Hefe geht nicht. Wenn die Hefe was zu fressen hat wie in einer Maische, rülpst und pupst sie munter vor sich hin. Ansonsten gibt man entsprechende Nahrung hinzu. Zuwenig geht eigentlich auch nicht. Die Hefen vermehren sich immer. Es dauert nur sehr lange, bis man ein Ergebnis sieht. Und es besteht die Gefahr, dass sich andere Hefen breit machen, die man nicht will. Daher vermehren vernünftige Brenner und Winzer die Hefen vorher immer, dann hat er genug Hefen. Der Hobbybrenner kann sein Pülleken Flüssighefe oder sein Trockenhefetütchen in Apfelsaft kippen und warten,bis es schäumt. Dann gibt es keine Probleme.
Der hans vom baerbeli
Antwort schreiben

        
 RE: Gärung startet nicht
von: Mike am 03.Jun.2018 19:24:57
Region: RE: Zuviel Hefe?

"Ich nehme die Frage mal ernst."

Stark! Mir fiel das leider schwer
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl