Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1036 von 4287:

Hallo,
kann man Turbomaische so überzuckern, daß die Gärung abbricht? Wenn´s passiert ist, was kann man dagegen tun? Wie wirkt sich eine Überzuckerung auf die Messung mit dem Vinometer aus?
Danke
H.-H.


lohrjaeger, spessart
18.Nov.2003 07:04:40


    Ja, durch zuviel Zucker kann jede Hefe absterben. Daher sollte bei Fruchtmaischen immer die Zugabe gedrittelt werden. Im Gegensatz zur reinen Wasser-Zucker Maische kommt hier nämlich noch der Fruchtzucker hinzu.
    Sollte der Zuckerschock passiert sein, dann müssen Sie die Maische verdünnen, am besten mit Früchten. Sollten keine Früchte mehr vorhanden sein, dann mit Wasser verdünnen. Dies kostet zwar Aroma, aber besser als alles verwerfen. Und dann einen Gärstarter machen.
    Der Zucker in der Maische führt zu Fehlmessungen, auch beim Vinometer. Je mehr Zucker, desto mehr Abweichung, in der Regel beträgt die Abweichung (bei gärenden Maischen) ca. + 1-2%vol.

<<< Eintrag Nr. 1037 Eintrag Nr. 1035 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl