Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1079 von 4267:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
danke für die superschnelle Lieferung. Toller Service.
1. Beim Brennen meiner Pflaumenmaische ist mir beim letzten Durchgang doch etwas angebrannt. Jetzt riecht und schmeckt der Brand (etwas) eigenartig. Was kann ich tun?
2. In Ihrem (hervorragendem) Buch steht ein Rezept für Reisschnaps. Unter "Rezepte" komme ich nicht weiter - daher mal hier: Ist es ausreichend, wenn ich (Basmati)-Reis koche und dann vergäre? Was ist mit der Zugabe von Malz? Sind besondere Mengen an Wasser, Zucker und Verdünner zu beachten?
Schon jetzt: Danke für die Antwort.


Gerhard, D
04.Dez.2003 10:22:23


    Danke!
    :-)
    ad 1: Sie können nochmals destillieren. Beim Brennen bis 60-65°C voll aufheizen, dann unbedingt die Flamme reduzieren!
    ad 2: Den gekochten Reis können Sie mit Wasser, Zucker vergären. Zucker wie bei Früchten berechnen, Wasser kann zu einem Drittel zugegeben werden. Verflüssiger in der normalen Menge. Wenn Sie die Reisstärke in Zucker umwandeln möchten brauchen Sie Malz. Ebendso ungekochter Reis. Eine sehr detaillierte Anweisung dafür finden Sie in den Rezepten unter "Kornbrand im Infusionsverfahren" vom 23.Nov.2003. An dieser Stelle vielen Dank an die "Stimme aus dem Off" für die sehr genaue Anleitung!

<<< Eintrag Nr. 1080 Eintrag Nr. 1078 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl