Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 111 von 4258:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl!


Ich habe drei Fragen!

1. Zum Doppelmantelkessel: Muss der Wassermantel unter Druck stehen oder offen sein?

2. Was halten Sie von einer Ölfüllung?

3. Wie reinigt man am besten Kupferleitungen? (Kondensator)

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie meine Fragen beantworten könnten.


Mit freundlichen Grüßen,

H. P. Benz


Benz, Deutschland
10.Mär.2001 13:50:54


    ad 1: wenn Sie eine Doppelmantelkesselanlage kaufen, so ist der Wassermantel immer geschlossen, kann also auch unter Druck stehen (mit Überdruckventil). Somit muß man kein Wasser nachfüllen. Wenn Sie so eine Anlage selbst bauen wollen, so ist es nicht erforderlich, einen geschlossenen Behälter zu bauen.
    ad 2: viele professionelle Anlagen werden mit Öl betrieben. Sollte Ihr Ölmantel bei einer Eigenkostruktion offen sein, so achten Sie darauf, daß NIEMALS Wasser in das Öl kommt. Wird das Öl dann erhitzt, würde es sehr stark spritzen (Verletzungsgefahr).
    ad 3: Wenn eine normale Reinigung mit Wasser und Spülmittel nicht genügt, so destillieren Sie Alkohol (z.B. Abfallalkohol wie Vorlauf). Der Alkohol löst dann alle Verunreinigungen, die mit Wasser nicht zu entfernen waren. Alternative: Aceton (danach Kühlspirale mit Wasser nachspülen).

<<< Eintrag Nr. 112 Eintrag Nr. 110 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl