Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1115 von 4326:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
ich habe da eine Frage an Sie, und zwar ich bin im Besitz eines richtigen Brenngeschirres, zwar hat es nur 80L und keine Freinbrandkolonne, aber, wie kann ich hier genauer erkennen, wann ich abtrennen muss. Habe in ca. 3 Wochen vor, Traubentrester zu brennen, sehr hoher anteil an Methanol (viel holz, viel Kerne, aber viel Alkohol, es handel sich um Eisweintrester-150 Oechsle)
Soll ich a: einen Thermometer für Dampf installieren (wäre kein Problem)
oder b: kann ich anhand der Alkoholwaage, die während des Brennes mir sagt, wieviel Vol.% gerade läuft genau erkennen, wann ich den Vor- bzw. Nachlauf abtrennen muß!
Danke schon mal im Vorraus, und ein frohes Fest und einen guten Rutsch 2004!


flo, Kaiserstuhl
22.Dez.2003 16:57:47


    Der Einbau eines Thermometers wäre sehr sinnvoll, damit geht es am einfachsten. Dann sollten Sie zusätzlich das Destillat vorallem zu Beginn in kleinere Gefäße (etwa je 1/16 l) auffangen und die Geruchsprobe machen (Vorlauf riecht nach UHU-Kleber). Nur auf Grund der vol% ist es nicht möglich, den Vor- und Nachlauf abzutrennen, denn hier ist jede Maische - auf Grund des unterschiedlichen Alkoholgehaltes - unterschiedlich.
    Danke, gleichfalls!

<<< Eintrag Nr. 1116 Eintrag Nr. 1114 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl