Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1123 von 4287:

Hallo Herr Dr. Schmickl
Ich möchte meinen Schlehenanzatz ca 70% verdünnen und dann Brennen . So meine Frage welcher Alkohlgehalt würde sich zum brennen eignen und welche Hilfsmittel benötige ich um den genauen Alkoholgehalt festzustellen (vorher nachher) .Leider hat der Weihnachtsmann nicht das gewüncht gebracht und so muss ich noch Ihr Buch im neuen Jahr selber kaufen . So jetzt wünche ich Ihnen einen guten rutsch ins neue Jahr und warte auf Ihre antwort.
MFG Ebert


Ebert Andrè, BRD Sachsen
26.Dez.2003 15:36:28


    Brennen Sie den unverdünnten Ansatz, das Verdünnen vor dem Brennen verwässert den Geschmack (beim Verdünnen vom Destillat jedoch nicht). Um den genauen Alkoholgehalt festzustellen brauchen Sie ein Aräometer.

<<< Eintrag Nr. 1124 Eintrag Nr. 1122 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl