Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1145 von 4301:

Hallo Herr Dr. Schmickl, zunächst auch noch von mir ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr und die Hoffnung, dass Sie nicht die Lust an der Beantwortung unserer Fragen verlieren.
Ich habe mir überlegt, da jetzt frische Früchte kaum zu einem normalen Preis zu bekommen sind, kann man Früchte, die im Gastronomiegewerbe z. B. in 4- oder 5-ltr. Dosen angeboten werden, auch zur Maischebereitung verwenden, um diese anschließend zu brennen. In den Dosen sind die Früchte, wie Kirschen, Pflaumen usw., u. a. mit Zucker und ich glaube, in eigenen Saft (oder Wasser) enthalten. Oder gibt es da Probleme beim Gären? Vielleicht haben Sie da schon Erfahrungen gemacht.
Viele Grüße
Kalle


Kalle, D
06.Jan.2004 15:23:13


    Danke, gleichfalls!
    Auch dieses Obst können Sie problemlos vergären. Wegen des meist sehr hohen Zuckergehaltes wird wahrscheinlich nur noch die Turbohefe in Frage kommen. Einfach so vorgehen wie immer: Obst zu Brei verarbeiten, pH einstellen, Verflüssiger und Turbo zugeben. Auf jeden Fall den Zuckergehalt vom Saft berücksichtigen.

<<< Eintrag Nr. 1146 Eintrag Nr. 1144 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl