Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1149 von 4301:

S.g. Hr. Dr. Schmickl
Habe von Ihnen rechtzeitig noch vor Weihnachten Ihre Brennanlage Classic 2 l und Ihr Buch bekommen und bereits recht gute Ergebnisse beim Geistmachen erzielt. Möchte mich als nächsten Schritt nun ans Brennen aus Maische machen, habe aber noch einige Zusatzfragen:
1.) Wenn ich jetzt nur den 5 l Kessel bei Ihnen bestelle (restliche Anlage habe ich ja schon), müssen Sie anmelden?
2.) Für Obstzerkleinern schlagen Sie Ihre Gummistiefelmethode vor. Für jene kleinen Mengen, die ich verwende, erscheint mir diese Methode umständlich. Schlagen Sie vor: Mixer oder Großmutters Fachiermaschine oder??
3.) Leider bieten Sie keine Maischegefäße an, kann man jene als lebensmittelecht angebotenen Plastikgefäße verwenden?
4.) Kann man kurzfristig Plastikgefäße (z.B. Meßbecher, Trichter) für hochgradigen Alkohol verwenden?
5.) Sie schreiben, bei Steinobst 10% der Kerne überzudestillieren. 10% der Anzahl oder 10% des Obstgewichts? Gölles schreibt von 30%, was ist richtiger?
6.) Können Sie für die Brennanalge Classic auch einen Gasbrenner anbieten?
7.) Welche Methode (Ansetzen, Geist, Maische) würden Sie für exotische Früchte, wie Lychees, Karambolen, Papayas etc. empfehlen?
Würde dankbar für Antwort sein.
Mfg. Franz Josef


FranzJosef, Oberösterreich
08.Jan.2004 15:04:26


    ad 1: Ja, selbstverständlich. Sie besitzen dann eine 5 l Anlage. Alle Anlagen über 2 l Inhalt sind in Österreich meldepflichtig, auch wenn sie nicht in einem Stück geliefert werden.
    ad 2: Klar, alles geht. Für kleine Mengen einen Mixer verwenden. Vorsicht bei Steinobst, daß die Kerne nicht zerstört werden.
    ad 3: Ja.
    ad 4: Ja.
    ad 5: Ca. 10% der Kernanzahl. Jeder Brenner hat hier mehr oder weniger sein eigenes Rezept, was ihm persönlich am besten zusagt. Diesbezüglich - sofern die Kerne ganz sind - gibt es kein falsch oder richtig. Je mehr Kerne, umso stärker wird der Bittermandelgeschmack auftreten, der auch das Fruchtaroma im Destillat übertönen kann. Daher maischen wir Marillen auch gänzlich ohne Kerne ein, um das zu verhindern. Bei Zwetschken oder Kirschen ist das jedoch überhaupt kein Problem (egal ob 10%, 20% oder mehr Kerne in den Kessel gegeben werden).
    ad 6: Ja, ist aber leider sehr teuer.
    ad 7: Zitrusfrüchte, Bananen... funktionieren als Geist perfekt, können aber auch angesetzt werden. Lychees, Papyas, Karambolen: je nach Menge ansetzen oder einmaischen. Sie sollten jedoch beachten, daß exotisches Frischobst meist unreif und daher mehr oder weniger geschmacklos bei uns in den Supermärkten angeboten wird.

<<< Eintrag Nr. 1150 Eintrag Nr. 1148 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl