Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1190 von 4267:

Lieber Herr Schmickl!
Eine gute Brennerei hat ein Dampfthermometer - wäre aber (speziell oder eigentlich nur für die Aufheizphase) auch ein Thermometer im flüssigen Medium ideal - speziell für scharfes Abtrennen von Methylalkohol???
Oder übertreibe ich es damit??
Danke und liebe Grüße!!


Martin, NÖ
27.Jan.2004 16:35:27


    Übertreiben kann man es nie, es ist nur so, daß eine Messung der Flüssigkeitstemperatur nichts bringt, Sie sollten vom Dampf die Temperatur messen (an der höchsten Stelle), alles andere ist sinnlos. Methanol ist dem Ethanol chemisch gesehen so ähnlich, daß ein Methanol/Ethanol-Gemisch destillativ nicht voneinander getrennt werden kann. Meinen Sie vielleicht den Vorlauf? Der hat nichts mit Methanol zu tun. Dies ist ein Gemisch verschiedener Gifte, hauptsächlich Ethylacetat, Acetaldehyd usw. Insbesondere bei der Vorlaufabtrennung sollte ein Dampfthermometer verwendet werden. Wenn Sie gleichzeitig die Flüssigkeitstemperatur messen, werden Sie sehen, daß währenddessen kaum ein Temperaturunterschied im Sumpf (Kesselinhalt) zu bemerken ist.

<<< Eintrag Nr. 1191 Eintrag Nr. 1189 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl