Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1193 von 4314:

Hallo miteinander,
bin hier neuling, ich möchte mir aus einem 35-Liter Edelstahl-Suppentopf eine Destille bauen zum Obstmaische brennen. Meine Fragen:
1. Wie groß -Durchmesser am Deckel und Länge- sollte das Geistrohr sein?
2. Ich beabsichtige einen Spiralkühler aus Kupferrohr zu bauen. Wieviele Meter sind hier nötig? Spielt die Weite der Spirale eine Rolle?
3. Rübenzucker als Mehrfachzucker wird erst gespalten und dann vergoren. Wäre es da nicht besser, gleich Traubenzucker zu nehmen? Ist bei Traubenzucker anderes zu beachten als bei Rübenzucker?
Besten Dank für die Antworten.
Übrigens, das Buch ist für mich als Einsteiger absolute Spitze. Einzige Anregung: es könnte ein bißchen mehr über das Brennen von Zuckermaische drinstehen, da dieser Schnaps doch sicher für das Angesetzte oder die Geiste verwendet wird.


Richie, Schwabenland
27.Jan.2004 20:42:39


    ad 1: Durchmesser 2 cm oder größer. Geistrohrlänge hängt von der Anlagenkonstruktion ab, so kurz wie möglich.
    ad 2. Spirale ca. 40 - 50 cm hoch, zwischen den Schlingen ca. 2-3 cm. Die Weite ist egal, wichtig allerdings ist, daß die Spirale keine Dellen hat, es soll somit immer alles ungehindert abfließen können. Durchmesser des Rohres kann hier kleiner sein, ca. 8 mm innen.
    ad 3: Nein, es gibt keinen Unterschied beim Einmaischen und im Ergebnis, allerdings ist Traubenzucker viel teurer.
    Danke.
    :-)
    Auf Seite 104 steht das Rezept, beim Brennen sind keine Besonderheiten zu beachten.

<<< Eintrag Nr. 1194 Eintrag Nr. 1192 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl