Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1201 von 4254:

hallo hr. dr. schmickl!
ich hab vor ein paar wochen orangen angesetzt. bei den orangen hab ich die schale mit einen erdäpfelschähler heruntergeschnitten und dann in 45%igen wodka gegeben. jetzt hab ich gehört man muß unbehandelte orangen nehmen. wo bekommt man solche orangen? - ich hab im supermarkt normale orangen gekauft. muß ich bei meinen orangen gesundheitliche bedenken haben? ich möchte meinen angesetzten auch so belassen - also nicht brennen!
danke für die beantwortung
lg norbert


norbert, nö
02.Feb.2004 11:15:50


    Gerade zu dieser Jahreszeit gibt es sowohl Zitronen als auch Orangen die unbehandelt sind. Unbehandelte Zitronen sind in jedem Supermarkt erhältlich, bei Orangen müssen Sie sich in Bio-Läden umschauen. Die "normalen" Orangen sind leider gespritzt und gewachst. Das (nicht natürliche) Wachs löst sich im Alkohol auf. Da auf dem Etikett immer vermerkt ist: "Schale nicht zum Verzehr geeignet", ist anzunehmen, daß auch der Alkohol, in dem diese Chemikalie gelöst ist, "nicht zum Verzehr geeignet" ist.
    Zur Not könnten Sie vor dem Schälen die Orangen mit einem Scheuerschwämmchen, Spülmittel und heißem Wasser gründlich abwaschen, an sich sollte das Wachs dadurch weg sein. Gegen Spritzmittel hilft diese Methode leider nicht.

<<< Eintrag Nr. 1202 Eintrag Nr. 1200 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl