Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1232 von 4260:

Sehr geehrter Herr Schmickl
Ich habe kürzlich eine Pflaumenmaische(16%)gebrannt.Danach habe ich das Destillat auf Trinkstärke verdünnt.Über nacht ist jedoch eine starke milchige Trübung enstanden.Liegt es daran,das ich das destillierte Wasser auf einmal ohne umzurühren hineingegossen habe?Und wenn ja wie kann ich es umrühren?
Mfg.Bernd


Bernd, Nrw
15.Feb.2004 18:29:41


    Ja, Sie haben mit Ihrer Vermutung recht. Sie sollten das Wasser LANGSAM zugeben und WÄHRENDDESSEN gut RÜHREN. Umrühren am besten mit einem Mixer oder Milchaufschäumer. Sonst tritt genau der von Ihnen beschriebene Effekt auf.
    Jetzt gibt's nur noch zwei Möglichkeiten: entweder Alkoholgehalt wieder erhöhen (durch Zugabe von unverdünnten Alkohol), dann könnte die Trübung wieder verschwinden. Anschließend wieder Verdünnen, aber diesmal richtig. Oder das Ganze z.B. mit Spezialfiltern filtrieren.

<<< Eintrag Nr. 1233 Eintrag Nr. 1231 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl