Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1260 von 4326:

Hallo Herr Doktor Schmickl,
In ihrem Buch steht, dass man die Kerne von Steinen entfernen muss. Und dass Methanol aus holzigen Teilen der Frucht entsteht. Nun meine Frage: Ist es ratsam, die Kerne auch bei Kernobst zu entfernen, damit weniger Methyl entsteht? Oder sind die Kerne für das Aroma wichtig?
Danke im Voraus,
Gerhard


Gerhard, Münsterland
05.Mär.2004 16:04:34


    Natürlich können Sie auch die Kerne vom Kernobst entfernen. Sollte theoretisch eine Qualitätssteigerung bringen. In der Praxis ist dieser Unterschied jedoch viel zu gering um ihn zu merken. Und wie immer in so Grenzbereichen gehen hier die Meinungen auseinander: Manche behaupten, daß die Kerne eine geringe Grappa-ähnliche Schärfe erzeugen, die dem Bukett durchaus förderlich ist.

<<< Eintrag Nr. 1261 Eintrag Nr. 1259 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl