Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1306 von 4327:

Guten Tag Herr Schmickl
ich habe mir eine Anlage aus Kupfer selbst gebaut. Das Thermometer habe ich so wie es sein sollte, am höchsten Punkt der Anlage angebracht. Nun habe ich zwei mal testweise Billigwein destilliert und beidemale stellte sich mir das Problem, dass das Destillat erst ab ca. 87°C heraus zu tropfen begann. Danach stieg die Temperatur nur noch extrem langsam an. Ich habe dann bis 91°C weiterdestilliert. Heraus kam bei 2 Liter Wein mit 9,5%vol. ca. 300 ml Destillat mit 50%vol. Woran könnte das Problem mit der Themperatur liegen?
Vielen Dank schon mal im voraus
Mfg Röhrich


Röhrich, Bayern
28.Mär.2004 13:47:20


    Ihre Angaben passen schon ungefähr. Es könnten statt der 50 zwar 48%vol sein, und statt der 300 ml vielleicht ein klein bißchen mehr. Aber im Großen und Ganzen ist das Ergebnis bei Ihnen vollkommen in Ordnung. Ich schätze, daß Sie vielleicht um einen halben Grad zu früh aufgehört haben. Das ist aber im Rahmen der Meßungenauigkeit schon OK.
    Bei 87°C hat es erst begonnen, vermutlich dauert es bei Ihrer Anlage ein bißchen, bis sich das Gleichgewicht einstellt, ist aber weiters nicht tragisch. Daß die Temperatur langsam ansteigt ist vollkommen in Ordnung.
    Paßt also alles.
    :-)

<<< Eintrag Nr. 1307 Eintrag Nr. 1305 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl