Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1314 von 4328:

Hallo Hr Dr SCHMICKL!
Ich habe mir ihr Buch (Schnapsbrennen als Hobby) gekauft und beabsichtige eine Schnapsbrennanlage zu bauen. Eine Art Kessel mit ca 50 Liter Inhalt habe ich bereits. Meine Frage ist, ob ich den Deckel mit handelsüblichen Silikon abdichten kann und ob das Silikon diese Temperatur aushält oder ob es sich zersetzt.
Weiters würde ich gern wissen, ob es möglich ist das Geistrohr nicht wie in ihrem Buch konisch anzufertigen. Ich habe vor zuerst ein Kupferrohr mit einem Durchmesser von ca 6 cm zu nehmen. Nach ca 25 cm ein Kupferrohr mit ca 4 cm anzulöten usw bis ich auf einen dünnen Durchmesser bin.
Meine weitere Frage ist, wie lange die Kühlschlange für einen Kessel mit ca 50 Liter Inhalt sein muß.
Ich bedanke mich für die Beantwortung meiner Fragen im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Chris aus Österreich


Chris, Österreich
01.Apr.2004 16:47:16


    Silikon: diesbezüglich gibt es fachlich sehr kompetente Einträge in der Diskussion unter "Silikon und kein Ende?". Ich habe hier vorher geschrieben, daß temp.stabiles Sanitärsilikon auch geht und wurde dafür sogleich rüde zurechtgewiesen. Trotzdem dank an diese sehr aufmerksamen Leser. Fazit: nehmen Sie ein zusammengedrehtes Teflonband.
    Das Geistrohr muß nicht konisch sein, nur (wesentlich) breiter als die Kühlschlange. 2 m für die Kühlung sind auf alle Fälle ausreichend.
    Gutes Gelingen!

<<< Eintrag Nr. 1315 Eintrag Nr. 1313 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl