Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 134 von 4254:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl!

Der Vater meiner Freundin hatte vor Jahrzehnten eine Kaiserin-Maria-Theresien-Lizenz für´s Schnapsbrennen und brannte aus den hauseigenen Äpfeln einen vorzüglichen Obstler für den Eigenbedarf. Leider exisiterien heute weder die Lizenz noch die Geräte zum Schnapsbrennen.

Meine Freundin und ich möchten das Schnapsbrennen wieder aktivieren und sind daher auf der Suche nach günstigen, eventuell gebrauchten Geräten für das Schnapsbrennen. Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit, sich in Tirol einen Brennkessel auszuleihen?

Mit freundlichen Grüßen

Karl Seydl


KarlSeydl, 6020 Innsbruck
22.Jun.2001 22:36:10


    Es gibt eigentlich in jedem ländlichen Gebiet in Österreich die Möglichkeit, sich einen Brennkessel auszuborgen. Fast jeder Ort hat eine Brenngemeinschaft, an der man sich beteiligen kann. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer regionalen landwirtschaftlichen Genossenschaft oder beim Zoll, der für das Brennrecht zuständig ist, die müßten die genauen Adressen für Ihre Region kennen.

<<< Eintrag Nr. 135 Eintrag Nr. 133 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl