Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 136 von 4260:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl, liebe Schnapsfreunde!
Ich möchte in einem 10-l-Gärtopf (glasierter Ton mit Deckel und Ring, der mit Wasser zu füllen ist, zwecks Abdichtung) einen Rumtopf ansetzen. Reicht es, wenn ich den Topf mit dem Deckel schließe oder ist es ratsam (wie beim Sauerkrauteinmachen), zusätzlich den Rand mit Wasser zu füllen? D.h. soll der Inhalt dicht abgeschlossen sein oder soll bedingt ein Sauerstoffaustausch stattfinden können?
Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen,
Werner


Werner, Deutschland
01.Jul.2001 13:37:40


    Wenn ich Sie richtig verstehe, wollen Sie Früchte mit Alkohol, der bereits Trinkstärke (ca. 43%vol.) hat, ansetzen. Der Inhalt sollte dicht abgeschlossen sein, da ansonsten der Alkohol verdunstet. Bakterien o.ä. können allerdings dem Alkohol oder Früchten nichts anhaben, da der Alkoholgehalt zu stark ist.

<<< Eintrag Nr. 137 Eintrag Nr. 135 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl