Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 138 von 4278:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl,
haben Sie Erfahrung mit der Herstellung von Bierbrand?
Meine zweite Frage ist ,wenn ich Kupferrohre verlöte(Geistrohr),welches Zinn verwendet man?
Kann man Zinn aus dem Baumarkt verwenden z.b.Trinkwasserleitungszinn?


Guido, Deutschland
02.Jul.2001 19:53:22


    Wir haben gerade im letzten Seminar einen Bierbrand gemacht. Man nimmt einfach billiges Dosenbier, und destilliert dieses über.
    Hier beginnt der Nachlauf nicht bei 91°C, die besten 'Bieraromen' kommen erst bei 92-93°C, bei 95°C haben wir dann den Nachlauf abgetrennt.
    Einziger Nachteil: man muß zweimal brennen, da der Alkoholgehalt im Bier sehr gering ist. Der Geschmack war ausgezeichnet, das nächste Mal möchte ich dunkles Bier ausprobieren, das ist vielleicht noch aromatischer.
    Zum Löten von Kupferrohr verwendet man Silberlot. Ob man das im Baumarkt bekommt, weiß ich leider nicht.

<<< Eintrag Nr. 139 Eintrag Nr. 137 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl