Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1409 von 4278:

hallo herr schmickl,
ich brenne bereits seit einigen jahren mit einem multitopf. ich habe seit jeher probleme mit den verhältnissen ausbeute, temperaturverlauf etc. Nun meine frage: kann es sein, daß mein gasbrenner zu klein ist, sodaß die verdampfende maische am oberen rand bzw. am deckel des topfes kondensiert da dieser noch kalt ist ? hintergrund: der erste tropfen rinnt erst bei 86 grad! der alkoholgehalt liegt dann bei weit über 60% (12% maische) wenn ich bis 91 grad brenne. ich bin mir sicher, daß meine temperaturmessung in ordnung ist.


peter, sachsen
11.Jun.2004 18:18:08


    Nein, mit dem Gasbrenner hat dies ziemlich sicher nichts zu tun, wenn die Heizleistung zu gering wäre, würde beim Kühler überhaupt nichts herauskommen (dann entsteht kein Dampf). Sie destillieren viel zu kurz, d.h. Ihr Thermometer zeigt zu hohe Werte an (die Meßstelle ist wahrscheinlich falsch, nicht am höchsten Punkt, je tiefer, desto heißer wird's). Destillieren Sie einmal nur Wasser, die Temperaturanzeige sollte ca. 97-98°C betragen, wenn Sie dies nicht erreichen, korrigieren Sie zukünftig all Ihre Meßwerte mit der Differenz. Andere Methode: destillieren Sie solange bis die Edelbrandfraktion bei einer 12%vol Maische etwa 52%vol hat. Merken Sie sich dann diese Temperaturanzeige als Nachlaufbegin.

<<< Eintrag Nr. 1410 Eintrag Nr. 1408 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl