Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1412 von 4260:

Hallo,
ich habe einen Topf von ca 25 litern, mit kurzem Steigrohr (Durchmesser 28 mm). Da ich gelesen habe das auch der Topf selbst als Kühler fungiert, hätte ich gerne gewußt wie voll der Topf sein sollte um einerseits ein optimales Ergebnis zu erreichen, andererseits kein überkochen zu provozieren.
P.S. Beim Apfel brenne ich den Wein, bei Marillen, Zwetschken die Maische
Gruß
Axel


Axel, Deutschland
15.Jun.2004 22:26:47


    Der Kessel sollte zumindest zur Hälfte gefüllt werden, mehr wäre natürlich, in Bezug auf den von Ihnen beschriebenen Effekt, besser. Damit bei einem 25 Liter Kessel nichts überkocht sollte es genügen, wenn Sie ihn so befüllen, daß ca. 7 - 10 cm, von der Oberkante gemessen, frei bleiben. Die Flüssigkeit dehnt sich beim Kochen aus, d.h. beim Destillieren ist dann noch weniger Freiraum.

<<< Eintrag Nr. 1413 Eintrag Nr. 1411 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl