Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 142 von 4258:

Weiss jemand, wie Kornbrand hergestellt wird?
Ich habe einmal Bier selbst gebraut. Dabei wird kein Korn vergohren, sondern das Korn wird erst zu Malz verarbeitet, also leicht zum Keimen gebracht und dann geröstet, da im eigentlichen Korm kein Zucker ist.


Dirk Gasser, Deutschland
11.Jul.2001 21:00:14


    Im Korn selbst ist kein Zucker enthalten, nur Stärke. Diese kann durch Hefe nicht direkt vergoren werden. Man braucht dazu das Enzym Amylase, dieses baut nun die Stärke zu Zucker ab, dieser wird dann vergoren. Statt Amylase kann man auch Malz direkt aus der Brauerei verwenden (Amylase entsteht beim Einmalzen bzw. Keimen der Gerste), dieser muß allerdings noch 'aktiv' sein. Der Maischevorgang für stärkehältige Produkte ist allerdings nicht so einfach wie bei zuckerhältigen Stoffen, man muß die Maische u.a. sehr stark erwärmen (und anschließend rasch abkühlen), bevor der Gärprozeß startet.

<<< Eintrag Nr. 143 Eintrag Nr. 141 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl