Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1479 von 4328:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl,
Ich hätte eine Frage zu dem Thema Methanol. Methanol entsteht ja meines wissens beim Destillieren nur, wenn ich zuvor beim maischen nicht sauber gearbeitet habe und später beim Destillieren z. B. Kerne oder Holzsplitter mit in der Maische sind. Entsteht Methanol auch wenn ich z. B. schon fertige Produkte wie z. B. Wein oder Apfelwein zum Destillieren nehme? Desweiteren hätte mich interessiert ob solche "mini-heim-Destillieranlagen" aus Glas wie sie bei ebay etc. angeboten etwas taugen, oder ob die nichts sind.
MFG Michael


Michael, Deutschland
16.Jul.2004 17:25:14


    Methanol entsteht immer nur während der Vergärung und nicht durch das Erhitzen der Flüssigkeit. Wird fertiger Wein destilliert, so haben Sie bei Weinen, die für den Handel zugelassen sind, nicht mit Methanol zu rechnen. Bei selbst hergestellten Weinen hängt es wiederum von der Art der Einmaischung ab.
    Diese kleinen Glasdestillen eignen sich hervorragend zur Dekoration, zum Destillieren jedoch nicht wirklich.

<<< Eintrag Nr. 1480 Eintrag Nr. 1478 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl