Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1503 von 4254:

Zu Eintrag Nr. 1501:
Ich erachte das als durchaus möglich, da ja im nachlauf weniger bis kein Alkohol mehr enthalten ist, und so auch der nachlauf beim probieren nicht mehr brennt.
MFG
der Terras Fak0r!


Terras, Italia
27.Jul.2004 01:06:34


    Ich vermute, daß hier der Flammpunkt gemeint war, nicht der Geschmack. Ich kenne diese Methode aus Burma (bzw. Schweizer haben mir erzählt, daß dies bei Bergbauern immer üblich ist): dazu wird eine Probe vom Destillat außen auf den Kessel geschüttet. Da in beiden Fällen der Kessel nach wie vor mit einem offenen Feuer beheizt wird, kann sich der Alkohol (sofern stark genug) entzünden.

<<< Eintrag Nr. 1504 Eintrag Nr. 1502 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl