Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1529 von 4267:

Hallo Doc! Ich habe Zuckerwasser mit Hefe angesetzt und 20%Vol Alkohol erhalten und einen Teil davon gebrannt. Hat jetzt 55%Vol und riecht immer noch nach Federweißer, also wie vergorener Traubenmost. Ist das richtig so?
1. Geht der Geruch nach nochmaligem brennen weg, oder muß ich Aktivkohle dazu tun?
2. Wenn ich kein zweites mal brennen will (weil mir 55%Vol ausreichen) muß ich dann schon vor dem ersten mal Kohle dazu tun?
3. Wie lange hält sich die 20%Vol "Maische", wenn sie zwar luftdicht verschlossen, aber nur kellerkalt steht
Vielen Dank schon mal im voraus
Chris!


Christian Kracke, Deutschland
12.Aug.2004 20:34:46


    ad 1: Wenn Sie mit den Alkohol Geist herstellen möchten oder Angesetzte, so wird dieser leichte Hefegeschmack dann vom jeweiligen Aroma übertönt. Ist das Ziel geschmackloser Alkohol, dann zuerst mit Kohle behandeln und nochmals destillieren.
    ad 2: In den 55%vol Kohle zugeben, danach aber destillieren.
    ad 3: Mindestens 1 Jahr.

<<< Eintrag Nr. 1530 Eintrag Nr. 1528 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl