Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1549 von 4267:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl!
Ich sehe mich als Kuturbringer in einer Gegend, die von Obst nur so strotzt. Und sogar hochoffizielle Schwarzbrenner kommen gerne zu mir, um den nach ihrer Methode gebrannten zu verkosten. Und so habe ich ein Nachschubproblem.
Um dieses zu lösen durchstreifte ich am Sonntag die Schluchten des Matzner Hügels auf der Suche nach Mirabellen. Gefunden habe ich alles mögliche: gelb, rot, rot durchscheinend wie Weichseln, blau, dunkelblau (fast schwarz), orange etc.
Und verschiedenste Formen, die an Kirschen, Herzkirschen, Zwetschken und anderes Steinobst erinnern.
Wo gibts Auskunft (Link), um welche Art von Mirabellen, Kriegerl, Kirschpflaumen etc es sich handelt? Bei den vorhandenen Mengen und Geschmacksunterschieden wäre gesonderte Bezeichnung eine feine Sache.
Tincturifax


Tincturifax, Matzner Hügel
24.Aug.2004 12:21:41


    Da haben Sie Recht.
    Vielleicht helfen Ihnen folgende links, ansonsten ein wenig googeln.

    http://www.biozac.de/biozac/capvil/Cvprun.htm
    http://www.plantimag.de/01holz.html
    http://www.planten.de/pflanzen/obst/wildobst/einführung/
    http://www.uni-saarland.de/fak8/becker/internetversion/Haupt-Listen/arnu_la/arnu-liste-la.htm
    http://www.flogaus-faust.de/index.htm

<<< Eintrag Nr. 1550 Eintrag Nr. 1548 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl