Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1586 von 4280:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
nachdem ich klasse Buch jetzt zweimal studiert habe :-), will ich jetzt endlich anfangen, warte aber noch auf die Turboheft, Verflüsseger etc.
Kann ich trotzdem die Äpfel schon mal einmaischen (ca. 30 kg für den ersten Versuch) und Turbohefe, Verflüssiger und evtl. Säure (ph-Wert) erst in einer Woche hinzugeben?
Danke für Ihren kurzen Rat
T.C.


T.C., Tirol
05.Sep.2004 17:53:04


    Wenn es möglich wäre zu warten, wäre dies besser. Ist dies nicht möglich und die (Wild)Gärung setzt vor dem Eintreffen der Turbo ein, dann dürfen Sie die Turbohefe nicht mehr einfach so zugeben, sondern nur in Form eines Gärstarters, andernfalls würde sie sofort absterben. Vorlauf haben Sie dann natürlich trotzdem, weil sich diese "Gärnebenprodukte" aus der Wildgärung schon gebildet haben.

<<< Eintrag Nr. 1587 Eintrag Nr. 1585 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl