Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1606 von 4254:

Sehr gehrter Herr Schmickl,
vorab ein dickes Lob zu Ihrem Buch und ihrer lebendigen Webseite.
Ich habe eine Frage zu Ihrem Verflüssiger: Sie geben eine Menge von 3ml auf 100 Liter an. Ich benutze bisher ein Präperat von Kitzinger bei dem 3ml auf 1 Liter zugegeben werden soll. Dieser Verflüssiger kostet ca 3€ für 50ml. Sind da verschiedene Enzyme im Einsatz? Was sind die Unterschiede?
Bald sind die Quitten reif und da braucht es was ordentliches.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Dj1000boern


dj1000boern, d
10.Sep.2004 15:27:53


    Danke, wir bemühen uns!
    :-)
    Ja, die Enzyme sind der große Unterschied, Verflüssiger ist nicht gleich Verflüssiger, wir haben hier ein Spezialprodukt. Bei unserem Produkt sind 3 ml/100 l die Untergenze, insbesondere bei Quitten würde ich mehr verwenden, ca. 10 - 15 ml/100 l Maische (kräftig unterrühren nicht vergessen und zugleich mit der Hefe zugeben).

<<< Eintrag Nr. 1607 Eintrag Nr. 1605 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl