Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1613 von 4327:

Hallo Herr Schmickl
Gärzeit - Fragezeit!!! Und da wären auch wieder welche.
1. Ich habe heute 15L Birnenmaische hergestellt. Ich weiß, dass ich innerhalb der nächsten 10 Tage nochmal Birnen bekomme für ca 30L Maische, die ich den 15L hinzufügen möchte. Ich benutze dafür Gärfix von "oestreich" und Biogen M. Wie sollte ich nun die Mengen berechnen: Auf die 15L oder auf die am Ende zu erwartenden 45L? Habe heute mal 60ml Biogen und 25gr Gärfix für Kernobst zugegeben.
2. Auf der Verpackung vom Gärfix steht, dass die Verflüssiger / Enzyme einen höheren PH Wert benötigen und deshalb sollte Säure oder Biogen erst 2-3 Tage später zugefügt werden. Das widerspricht aber dem, das ich den PH Wert am Anfang einstellen soll, weil sonst die Hefen absterben werden. Ich habe bei meiner Birnenmaische jetzt erst den PH Wert eingestellt und dann das Gärfix eingestreut. War das jetzt falsch? Soll ich jetzt was zusätzlich hinzugeben, z.B. Pektinase und / oder Nährsalz?

Ich weiß: Für jedes "Danke" hier im Forum 1€ und Sie wären ein reicher Mann, aber leider hab ich im Moment nichts anderes als wie immer ein ganz, ganz großes Danke für Ihre Antworten.
Gruß Roland
PS: NACH dem Brennen hab ich dann auch "was anderes"


Roland, deutschland
13.Sep.2004 04:02:08


    ad 1: Gärfix nur einmal zugeben, die Hefen vermehren sich von selbst. Kommt jedoch das frische Obst dazu, muß nachgesäuert werden. Und am besten auch die entsprechende Menge Verflüssiger zugeben (die aus dem Gärfix ist dann schon "aufgebraucht").
    ad 2. Richtig, zuerst die Säure dazu, dann die Hefe. Andersherum kommt es immer wieder zu Gärproblemen und dem Fall, daß die Gärung nicht startet. Nur bei pH deutlich kleiner als 3 kommt es zu dem auf der Packung beschriebenen Problem. Sie brauchen nichts hinzugeben, Nährsalz ist beim Gärfix dabei.
    Danke!
    Wohl bekomm's!
    ;-)

<<< Eintrag Nr. 1614 Eintrag Nr. 1612 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl