Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1676 von 4267:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
ich habe einen Geist nach Rezept aus ihrem Buch gebrannt (Weihnachtsgeist: Apfelringe,Zimt,Geürznelken,Ingwer).
Nachdem die Flasche mit dem Geist nun drei bis vier Tage mit einem Wattebausch verschlossen dastand, haben sich braune "Flocken" gebildet!!! Sie haben sich unten in der Flasche abgesetzt. Ein bisschen schwimmt aber auch oben auf.
Ansonsten ist der Geist klar.
Was kann das sein? Mein Bruder hat aus dieser Flasche mal einen Nipper genommen... Kann das der Grund sein?
Eine andere Flasche des selben Destillates ist nicht betroffen...
Kann ich evtl. durch Filtration den Geist noch retten?
Danke für ihre Hilfe,
FRANK


Frank, Bayern
02.Okt.2004 00:14:25


    Nein, Ihr Bruder ist nicht schuld.
    Es ist nichts schlimmes passiert, alles ist in Ordnung, bei Gewürznelken fällt nach ein paar Tagen immer ein braunes flockenartiges Gebilde aus, wenn man mit Korn o.ä. destilliert. Bei Wein passiert dies nicht, da der pH im Wein anders ist. Sie können filtrierern, dann ist auch die Optik wieder OK.

<<< Eintrag Nr. 1677 Eintrag Nr. 1675 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl