Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1762 von 4273:

Hallo Herr dr. Schmickl,
vielen Dank für Ihr super Buch.
Ich habe mit jetzt eine Destille gebaut und gestern Testweise 3 Ltr. Weiswein destilliert.
Anlagendaten:
9 Ltr. Dampfkochtopf, 3 cm Steigrohr (weniger ging nicht), 80 cm Geistrohr als Durchlaufkühler (CU 15 Kernrohr, CU 22 Mantelrohr, 80 cm lang)Thermometerpille genau im Abgang zum Geistrohr.
Brenndaten:
Beginn bei ca. 77 °C langsames Tropfen
ab 80 °C langsames Rinnen
ab 90 °C sehr langsamerer Temperaturanstieg bis 91 °C danach Abbruch durch mich.
Ergebnis: 0,35 Ltr. Weinbrand mit 56 % und stark stechenden Geruch (Ich muß noch quirlen)
Ist meine Anlage so zu gebrauchen oder muß ich etwas überprüfen, sind 80 cm als Wärmetauscher zu lang oder egal, reicht das Geistrohr auch für einen 30 Ltr. Behälter ?
vielen Dank für Ihre Antwort


Frank, Essen
26.Okt.2004 15:57:30


    :-)
    Wenn Sie Wein destillieren, so sollten Sie auf ca. 50%vol kommen, Sie brechen zu früh ab, d.h. Sie haben eine zu hohe Temperaturanzeige. Die 80 cm Geistrohr sind schon OK, vorallem für 30 Liter.

<<< Eintrag Nr. 1763 Eintrag Nr. 1761 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl