Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1813 von 4287:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
der Methanolgehalt ist doch unter anderem auch vom Pektingehalt der Frucht abhängig. Ich habe gelesen das man mit diversen Gerbstoffpräparaten (z.B. Tannin, Sumach, Valonea, Eichen- bzw. Kastanienholzextrakt) den Methanolgehalt wesentlich senken kann. Wissen sie speziell über "Valonea" genaueres?
2. Frage: Vor dem filtrieren stelle ich das Destilat immer kalt. (0 - 5 C°) Seitdem habe ich keine evt. Nachtrübungen mehr. Ist die Temperatur in Ordnung, oder muß ich evt. mit Aromaverlusten rechnen?
Schöne Grüße


Kurt Vonach, Vorarlberg
14.Nov.2004 18:21:30


    ad 1: Valonea kenne ich nicht, wenden Sie sich diesbezüglich am besten an den Anbieter.
    ad 2: Nein, Sie müssen mit keinen Aromaverlusten rechnen, das ist schon so in Ordnung.

<<< Eintrag Nr. 1814 Eintrag Nr. 1812 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl