Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1867 von 4254:

Weihnachtsschnaps at it´s best, oder SO! muß er schmecken!!!
Sehr geehrter Dr. Schmickl, ich habe wieder etwas rumgetüftelt, da man sich bekanntlich nie mit seinen Resultaten zufrieden geben darf, denn das BESSERE ist der Feind des GUTEN.
So habe ich mich heuer an die Verbesserung Ihres Weihnachtsgeist herangewagt. Letztes Jahr habe ich ihn in 3 unterschiedlichen Variationen gebrannt (aber immer nach Ihren Vorgaben im Buch)und Dank meiner vorbildlichen SCHNAPSBIBLIOTHEK, (erkläre ich gleich)konnte ich das diesjähige Ergebnis mit denen vom letzten Jahr vergleichen.
Welch ein Unterschied!!! Heuer ist mir der ganz große Wurf gelungen, da er so umwerfend und harmonisch einherkommt, wie es weihnachtlicher nicht sein könnte.Diesen Schnaps nach eienem Festtagsschmaus genossen, krönt jedes Essen. Lebkuchen pur, kann ich nur sagen. Es besteht Suchtgefahr!!
Versuchen Sie mal folgendes Rezept, daß Sie bei Gefallen auch in Ihr Buch übernehmen dürfen mit dem Hinweis: pillepallekarl, denn ich habe die Mischung selst kreiert und nirgendwo abgekupfert.Übrigens ein tolles Weihnachtsgeschenk!
Alle Gewürze bis auf die Macisblüte und das Ingwerpulver sind im Ganzen in der Apotheke gekauft(Qualität) und kurz vor dem Brennen in einer Kaffeemühle frisch gemahlen worden.
Die Apfelmaische wurde Ende Okt. angesetzt und hatte 18%.Die Zuckermaische hatte 16%
REZEPT für 13Liter Maische, in 15Liter Brennblase:
6l Apfelmaische
6l Zuckermaische
1l gereinigter Nachlauf 35%
In den AROMAKORB:
400g Apfeltrester
30g Zimtpulver
20g Ingwerpulver
20g Ingwer frisch kleingeschnitten
5 g Pimentpulver
6 g Kardamompulver
25g Pommeranzenschale getrocknet
10g Sternanispulver
7 g Macisblütenpulver
10g Nelkenpulver
5 g Koriander geschrotet
1/2 Zitrone mit Schale kleingeschnitten
Ergebnis: 3750ml á 65% + 250ml Valilleschnaps 43%= 4000ml Weihnachtschnaps bereit auf 43% verdünnt zu werden. Er schmeckt auch ohne Vanille. Sie ist quasi nur das Tüpfelchen auf dem i.
Eine SCHNAPSBIBLIOTHEK sollte jeder engagierte Hobbybrenner haben, bzw. sich zulegen. Dazu braucht man Flachmänner mit 100ml Inhalt, Schraubverschluß und Etiketten, sowie eine Holzkiste, in die man die Flaschen stellt. Von jedem Brand wird dann am Schluß ein Flachmann abgefüllt, etikettiert mit Inhalt und Datum % Angabe und Verweis auf das Brennprotokoll.
Will man etwas brennen, hat man immer eine sensorische Qualitätskontrolle. Dies ist ein wirklich gute Hilfsmittel. Nur zu empfehlen, wenn man sich beim Brennen steigern will.
Allen Hobbybrennern ein schönes Weihnachtsfest wünscht pillepallekarl.


pillepallekarl, Kärnten
01.Dez.2004 20:31:54


    Vielen Dank für Ihr Rezept und die Anregung der "Schnapsothek", das klingt ja alles hervorragend, werden wir gleich mal versuchen!

<<< Eintrag Nr. 1868 Eintrag Nr. 1866 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl