Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 188 von 4267:

Hallo zusammen,
ich habe eine gute Maische aus Pflaumen fertig.
Meine Frage zum Destillieren. Muß ich die Maische von der Hefe abziehen? Frucht und ganze Steine liegen in der Hefe oder mit der abgesetzten Hefe
aus dem Maischefass destillieren?
Ist es geschmackssache?

Vielen Dank für Infos.

Helmut


Helmut, Deutschland
24.Sep.2001 14:00:50


    Rühren Sie das Maischefaß gut um, dann entnehmen Sie die gewünschte Menge zum Destillieren (es kann also alles drinnen bleiben). Bei den Kernen - und das ist vor allem für Zwetschken wichtig - sollten Sie ca. 10% der gesamten Kerne mitbrennen. Achten Sie aber darauf, daß die Kerne ganz sind, andernfalls würden giftige Substanzen beim Kochen entweichen. Man sollte einen Teil der Kerne mitbrennen, da sonst der typische Sliwowitz-Geschmack fehlt, man hat dann einfach einen fruchtigen Zwetschkenschnaps. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

<<< Eintrag Nr. 189 Eintrag Nr. 187 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl