Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1920 von 4267:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
vielen Dank für die schnelle Lieferung, ist Rekordverdächtig! Nun zu meinen Fragen: Ich hatte ja berichtet, dass ich selbstentsafteten Kiwi-Saft angesetzt habe. Nun, nach 29 Gärtagen, verändert sich der Alkoholgehalt nicht mehr. Ich hatte 19 Liter Saft + einen Beutel Turbohefe und zu Beginn 2Kg Zucker angesetzt. Ich hatte eine Gesamtzuckermenge von 7,6 Kg errechnet. Ich habe jetzt einen Alc-Gehalt von 17% gemessen, bei pH von 3,5. Woran kann es liegen, das sich nichts mehr verändert? Muss ich noch mehr Zucker hinzufügen? Oder muss ich einfach nur noch länger warten? Die Mischung schäumt immer noch, wenn ich umrühre. Mit wieviel Vorlauf kann ich bei meinem Ansatz rechnen und zum Schluß noch die Frage, welche Gesamtmenge kann ich erwarten?
Viele Fragen! Ich hoffe Sie können sie beantworten. Schon jetzt vielen Dank.
Wolfgang


Wolfgang, NRW, NRW
08.Jan.2005 15:43:19


    Danke! Wenn es noch schäumt, dann gärt es immer noch. Die Gärung wird mit der Zeit immer langsamer, das ist normal. Sie brauchen keinen weiteren Zucker mehr. Sie sollten ca. 2 ml Vorlauf je 2 Liter Maische abnehmen. Ergebnis wird ca. 6 Liter sein (berechnet auf 45%vol).

<<< Eintrag Nr. 1921 Eintrag Nr. 1919 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl