Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1934 von 4260:

Sehr geehrte Damen und Herren,
habe herkömliche Maische (keine hochprozentige) einmal gebrennt, um den Alkoholgehalt zu erhöhen ein zweitesmal. Meine Frage nun: Habe beim zweitenmal brennen festgestellt das bei 75°C schon Destillat herausrinnt, der vorlauf müßte aber schon nach dem ersten Brennen weg sein. Als ich einen Vorlaufabtrennungstest bei dem Destillat (von 75°C bis 80°C) nahm, bekam ich ein sehr schlechtes Ergebnis also zu viel Vorlauf, ist das normal, kann man dieses Destillat trinken oder muß zuerst noch bis 91°C weiter destilliert werden und dann das ganze getestet werden. Hoffe Sie können mir die Frage beantworten.
Danke im voraus
mfg
Sandro


Sandro Kuen, Innsbruck
13.Jan.2005 08:27:40


    Sie können mit dem Vorlauftest sowohl fertige Destillate alsauch den Vorlaufanteil alleine testen, Sie müssen also nicht zuerst bis 91°C destillieren. Wird der Test in der Edelbrandfraktion grün, zeigt dies hohe Vorlaufmengen an. Sie müssen also nochmals destillieren und noch mehr Vorlauf abtrennen.

<<< Eintrag Nr. 1935 Eintrag Nr. 1933 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl