Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1941 von 4288:

Hallo Hr. Dr. Schmickl,

bezugnehmend auf Eintrag Nr. 1696: 2. Frage (Vorlaufester)
Ester ist doch eine Verbindung zwischen Alkohol u.
Säuren? Richtig? Ich habe das Destilat nochmals gebrannt u. den Vorlauf großzügig abgetrennt. (Kontrolliert mittels Vorlauftest) Ich bin aber nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Obwohl kein Vorlauf mehr enthalten ist, hat das Destillat eine Schärfe die mir so nicht bekannt ist. Offensichtlich hat das 2.mal brennen nichts gebracht. Oder wie sehen sie das mit diesen Ester-Verbindungen? Auf ihre fachkundige Antwort bin ich gespannt.
Schöne Grüsse aus dem Ländle
Kurt Vonach


Kurt Vonach, Vorarlberg
17.Jan.2005 17:52:41


    Richtig, Ester bilden sich aus Alkohol und Säure. Der Vorlauf besteht aber sowohl aus Estern wie auch Aldehyden, der Vorlauftest zeigt dieses Gemisch als Summe Acetaldehyd an und nicht z.B. Ethylacetat (Ester). Wenn Sie großzügig Vorlauf abtrennen mußten bedeutet dies, daß in Ihrer Maische auch jede Menge Vorlauf enthalten war. Trotz Vorlaufabtrennung wird das Destillat immer einen Rest an Vorlaufsubstanzen beinhalten, die auch zu dieser Schärfe führen. Daher gilt immer: Fehlgärungen und Vorlauf bereits beim Gären verhindern bzw. minimieren, nur dann werden Sie ein erstklassiges Destillat erhalten.

<<< Eintrag Nr. 1942 Eintrag Nr. 1940 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl