Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1976 von 4267:

Hallo Herr Schmickl,
ich bin bei der Internetrechersche auf ihre Seite gestoßen. Ich bin begeistert.
Gleich mehrere Fragen an sie:
-Wie kann ich den Alkoholgehalt in einer Maische nach Abschluss der Gärung feststellen?
-Wieviel Alkohol (100 %) kann im Durchschnitt von 100 Liter Mirabellen, bzw. Pflaumen erzeilt werden?
-Wie kann ich abschätzen, ob die Menge stimmt, die der Brenner mir als Ergebnis anbietet?
- Wie kann ich nachprüfen, ob der Schnaps, den ich vom Brenner erhalte, auch tatsächlich aus den Obstsorten besteht, die ich zum Brennen gebracht habe?
-Kann mann nachweisen, ob der mir überlassene Schnaps mit minderwertigem (z.B. Traubentrester)gemischt wurde? (zum Bsp. %- Anteile)
-Wer kann solche Nachweise führen?
Würde mich freuen über eine kurze Antwort.


TSAM, RLP
03.Feb.2005 21:42:17


    :-)
    - Mit dem Vinometer
    - 6-8 Liter
    - Messen Sie den Alkoholgehalt des Destillates, berechnen Sie den Alkohol in 100% und vergleichen Sie den Wert mit dem berechnetet Alkohol aus der Maische. Sie sollten ca. 80% des Alkohols im Destillat wiederfinden.
    - Unterschiedliche Obstsorten sind am Geschmack erkennbar. Wenn allerdings Ihre Zwetschken mit anderen Zwetschken vermischt wurden, läßt sich das nicht mehr feststellen.
    - Ebenfalls geschmacklich. Aufwändiger wäre eine Überprüfung der Inhaltsstoffe in einem Labor, dazu brauchen Sie allerdings als Vergleich auch ein Destillat tatsächlich nur aus Ihrer Maische. Sonst wissen Sie nicht, ob die jeweiligen (unerwünschten) Substanzen nicht eventuell auch aus Ihrer Maische stammen.
    - z.B. Lebensmittelprüfanstalten

<<< Eintrag Nr. 1977 Eintrag Nr. 1975 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl