Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 1999 von 4260:

Hallo Dr.Schmickl.
Vielen Dank für Ihre Antwort, aber ich hätte noch eine Rückfrage zu Eintrag Nr.1982, da macht mich etwas skeptisch:
Wie würden Sie sich denn erklären, dass sich das Destiliat erst nach einer gewissen Zeit (ca. 24-42 Std.) verfärbt? Es kommt ja zunächst ganz klar raus. Wenn rostende Teile der Anlage die Ursache der auftretenden Verfärbungen wären, würde das Destilat dann nicht von vorne herein verfärbt herauskommen?
Vielen lieben Dank für Ihre Mühe,
herzliche Grüße,
Dirk


Dirk, Niedersachsen
15.Feb.2005 21:13:12


    Es muß nicht sein, daß die Verfärbung sofort sichtbar ist. Auch "normale" Trübungen treten oft erst nach einigen Tagen auf. Dafür gibt es viele Gründe, z.B. Temperatur, Auskristallisationszeit des Feststoffes, usw.

<<< Eintrag Nr. 2000 Eintrag Nr. 1998 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl