Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2093 von 4267:

Hallo!
Super Seite und toller Service von Ihnen - vor allem ein sehr interessantes Buch, das Sie geschrieben haben! Ich interessiere mich seit Jahren für das Ansetzen von Likören und hatte nun auch Obst (nach Ihren Anleitungen und Tipps hier im Forum) für "Schnaps" eingeworfen. Ich hatte eine Fläche Land mit Zwetschgenbäumen gepachtet und diese warfen im letzten Jahr soviel ab, dass ich circa 850 l Maische an eine örtliche Brennerei übergeben konnte. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Denn nach dem Brennen kam die mittelschwere Enttäuschung - neben immensen Steuern - nur knapp 46l Schnaps (50%). Ist diese "Ausbeute" normal, oder ist dort mitunter etwas schiefgelaufen? Ich habe nämlich einmal grob überschlagen: Nach meinen Berechnungen hätte die 850l Maische mit vielleicht 5% Alkohol dann 42,5 Liter reinen Alkohol (100%), und in Folge circa 80 Liter 50%igen ergeben müssen. Durch Kontraktion wohl etwas weniger. Wo könnte mein Fehler liegen?
Viele Grüße
und ALLERBESTEN DANK!!!!!!!!!!!!!
Machen Sie weiter so mit Ihrer tollen Seite!


Rudolph Breunzle, Deutschland
30.Apr.2005 21:07:58


    Danke!
    Die Alkoholmenge ist im Rahmen des normalen. Sie dürfen nicht vergessen, daß mit Sicherheit auch Vorlauf und Nachlauf abgetrennt wurde.

<<< Eintrag Nr. 2094 Eintrag Nr. 2092 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl