Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2120 von 4273:

Hallo Herr Dr. Schmickl Habe ein neues Rezept ausprobiert. 4Kg Rabarber gut gewaschen und in 1-2cm lange Stücke geschnitten. Dazu 4 Kg Zucker und eine Nacht stehen lassen. Bis zum Siedepunkt erhitzen danach ca. 20 Min. zihen lassen. 3L Wasser mit 2Kg Zucker aufkochen bis Zucker komplett aufgelöst, danach beides ins Fass mit Gärspunt. Abkühlen lasse unter 30°C. Verwendete 70g Turbohefe. Frage: Warum setzt die Gärung nach über 60 Std. immer noch nicht ein? die Raumtemperatur ist konstant 21°C bei ca 24°C habe ich die Hefe mit Schwingbesen eingerührt. Besten Dank im voraus


hg, at
24.Mai.2005 16:11:38


    Sie haben 6 kg Zucker in ca. 6 Liter Maische, die Zuckerkonzentration ist viel zu hoch. Bitte beachten Sie immer die mitgelieferte Gebrauchsanweisung der Hefe. Sie müssen bis ca. 380 g Zucker je Liter verdünnen und danach neue Hefe hinzugeben.

<<< Eintrag Nr. 2121 Eintrag Nr. 2119 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl