Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2166 von 4253:

Hallo Herr Dr. Schmickl!
Ich habe Ihr Buch mit Begeisterung verschlungen!
Nun aber meine Fragen! Woher kommen die 91 Grad fÜr den Nachlauf? Wie wirkt sich Turbohefe auf den Geschmack aus? Ich meine, sie erzeugt einen sehr "Scharfen" Alkohol! Wie wirkt sich die Zuckerzugabe auf das Aroma des Alkohols aus?
Grüsse aus Niedersachsen Deti
Würde mich über Erfahrungsaustausch mit Turbohefe sehr freuen!


Deti, Niedersachsen
27.Jun.2005 19:23:49


    ad 1) Dies ist ein Erfahrungswert.
    ad 2) Wie jede andere Hefe wirkt sich auch die Turbo nicht auf den Geschmack aus.
    ad 3) Ob ein Destillat scharf schmeckt oder nicht, hat nichts mit der verwendeten Hefe zu tun (siehe Buch). Fehler könnten sein: zu hoher pH, Gärgeschwindigkeit (zu hohe Temperatur), Sauberkeit der Grundmaterialien und/oder der Destillationsvorgang selbst.
    ad 4) Wenn die Gärung richtig verläuft und sonst auch alles richtig gemacht wird, ergibt sich dadurch im Destillat ein mildes, viel intensiveres, frucht-typischeres Aroma (siehe ebenfalls im Buch).

<<< Eintrag Nr. 2167 Eintrag Nr. 2165 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl