Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2195 von 4278:

Sehr geehrter Dr. Schmickl,
ab wann gilt mal in Deutschland als Schwarzbrenner??
Darf jeder Bürger brennen, wenn er versteuert und welche Mengen ?
Grüße aus N.R.W.


Axel, NRW
19.Jul.2005 08:26:54


    Schwarzbrenner bedeutet, dass Alkohol ohne Brennrecht (und ohne die Alkoholsteuer zu begleichen) erzeugt wird. In Deutschland dürfen Sie anmeldefrei nur mit einer Anlage destillieren, deren Kesselgröße 0,5 Liter nicht übersteigt.
    Es gibt zwei unterschiedliche Brennrechte: Abfindungs- und Verschlussbrennrecht. Ein neues Abfindungsbrennrecht wird nur noch in den seltensten Fällen vergeben. Unter der Bedingung, dass gewerblich (im großen Stil) gebrannt wird, kann jeder DE-Bürger ein Verschlussbrennrecht beantragen.

<<< Eintrag Nr. 2196 Eintrag Nr. 2194 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl