Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2212 von 4278:

Hallo Herr Schmickl,
wir haben uns eine Doppelmanteldestille aus Edelstahl gefertigt. In den Innenkessel können
wir ca. 40l Maische einfüllen. Wir haben gestern einen ersten Probebrand mit 8l Wein aus dem Supermarkt gemacht. Ist unsere Ausbeute von 1,3l
mit 48 Prozent in Ordnung oder hätten wir mehr erwarten können? Der Alkohol begann (sowie in Ihrem sehr guten Buch beschrieben) bei 78° zu tropfen. Leider war unsere Anlage nicht Druckdicht, deshalb stieg die Temperatur wohl nicht über 90°. Wir wollen mit Lebensmittel echtem Silikon eine Dichtung zwischen dem Innen und Außenkessel erstellen. Ist dieses so möglich oder haben Sie bedenken?
Wir haben vor 2 Monaten 40l Apfelmaische mit Turbohefe angesetzt. Den PH Wert haben wir mit Biogen M auf 3,5 eingestellt und 3ml Verflüssiger zugegeben. Der Alkoholgehalt der Maische beträgt 22 Prozent und der Fruchtkuchen hat sich abgesetzt. Können wir die 40l Maische in einem Vorgang brennen und mit welcher Ausbeute können wir rechnen.
In den nächsten Tagen senden wir Ihnen mal ein Foto von unserer Destille.
Vielen Dank für Ihre Antwort im Vorraus.
Mit freundlichen Grüßen
Josef und Markus


Josef und Markus, NRW
31.Jul.2005 20:06:24


    8 Liter Füllmenge für einen 40 Liter Kessel ist viel zu gering. Sie müssen einen Kessel immer zumindest zur Hälfte befüllen, sonst ergeben sich unerwünschte Rektifikationseffekte und erhebliche Verluste. Die Ausbeute und Alkoholgehalt sind in etwa in Ordnung, allerdings kenne ich nicht dem Alkoholgehalt des verwendeten Weines. Richtig: wenn der Mantel eines Doppelmantelkessels nicht druckdicht ist (im Kessel selbst darf NIE Überdruck entstehen), reicht die maximale Manteltemperatur nicht aus, um den Kessel so weit aufzuheizen, dass 91°C Dampftemperatur entstehen können. Das ist einer der gravierenden Nachteile von offenen Wasserbädern, in Vergleich zum Anbrennschutz.
    Lebensmittelechtes Silikon als Dichtung ist ok.
    Ja, Sie können die 40 Liter in einem Brennvorgang destillieren. Zu erwartende Ausbeute: ca. 14-15 Liter Destillat (berechnet auf 45%vol).

<<< Eintrag Nr. 2213 Eintrag Nr. 2211 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl