Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 229 von 4328:

Hallo Herr Dr. Schmickl,

ich stehe vor einer mittelschweren Katastrophe:

Mein Destillat ist grün! Das bedeutet wohl Grünspan im Kühler. Wenn ich richtig informiert bin, ist das giftig.

Wie kann ich nun Kessel und Kühler reinigen?


Moonshiner, Hobbybrennerland
05.Jan.2002 07:10:59


    Zum Glück ist dieses Problem bei unseren Anlagen noch nie aufgetreten, denn es ist wirklich schwierig, Grünspan wieder vollkommen zu entfernen. Ja, er ist giftig. Beim Kessel geht es ja noch: einfach mit Geschirrspülmittel und einem feinen Metallschwämmchen (Brillo) gut ausreiben. Nun zum schwierigeren Teil, der Kühlerschlange: versuchen Sie, mit einer sehr dünnen und biegbaren Drahtbürste in die Schlange zu kommen, reines durchspülen wird leider nichts nützen. Versuchen Sie es auch mit Salzsäure, aber vorsicht mit den Fingern. Danach die Anlage gut spülen und am Besten mit einem Wein ein Probedestillat machen, ob alles in Ordnung ist.
    Ein wichtiger Tip, um Grünspan zu vermeiden: die Anlage immer trocken halten, nach Verwendung abtrocknen und offen stehen lassen. Den Kühler abtropfen lassen, sodaß innen kein Wasser stehen bleibt.

<<< Eintrag Nr. 230 Eintrag Nr. 228 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl