Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2332 von 4326:

Hallo Herr Schmickl,
Habe da mal eine Frage, und zwar ist es theoretisch und auch praktisch möglich (ratsam),
die verbliebene Schlempe (Rest, der verbleibt nach Beendigung des Brennens bei 91°)
wieder mit frischer vergorener Maische aufzufüllen um dann weiter zu brennen?
Wenn ich also 50L Maische zur Verfügung habe, davon 20L in den Brennkessel gebe, dann verbleiben noch 30L. Kann ich die auf die verbliebene Schlempe geben?
Die Ausbeute wird dadurch erhöht ohne die 91°-Regel zu brechen.
Betreibe die Destillation also als "pseudo perfusion"
Mit bestem Dank im Voraus, Marc


Marc, NRW
09.Okt.2005 19:22:46


    Nein, macht qualitativ keinen Sinn. Besser ab 91°C den Nachlauf abtrennen und daraus geschmacklosen Alkohol herstellen.

<<< Eintrag Nr. 2333 Eintrag Nr. 2331 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl