Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2374 von 4254:

Hallo Dr.Schmickl,
ich habe eine Birnenmaische ca.4 Wochen nach Beendigung des Gärprozesses gebrannt.Das Destillat hat einen starken Faulgeruch. Die Maische ist nach meiner Meinung in Ordnung.
Sie hat 16% riecht und schmeckt ganz normal. Können Sie mir mit einem Tip helfen? Habe noch 60l von der Maische.
Bin heute das 1. mal auf Ihrer Seite und kann nur sagen DAUMEN HOCH!!!!!!!
Viele Grüsse aus Niedersachsen


Reinhard, Niedersachsen
26.Nov.2005 22:23:45


    Danke!
    Wenn das Destillat nach Fäulnis riecht, kann die Maische nicht OK gewesen sein. Wenn die Maische so gut schmeckt/riecht, dass es fast zu schade ist zu brennen, dann wird auch das Destillat in Ordnung sein, sonst nicht. Ist Ihre Maische geschmacklich einwandfrei, dann entsteht dieser Geruch in der Anlage.

<<< Eintrag Nr. 2375 Eintrag Nr. 2373 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl